Bild_2_neutram

Männerchor Neuenhof

Musik-ABC

Musik-ABC  -  Intervalle - Ihre Namen

Musik-ABC  ==>  Musiklehre  ==>  Intervalle  ==>  Nomenklatur

Pfad:

Rundung_klein
Rundung_klein
Intervall-Reihe

Nomenklatur

Die Intervalle werden mit lateinischen Ordnungszahlen benannt, wobei Ausgangs- und Zielton mitzuzählen sind.

Die Intervalle können natürlich von jedem beliebigen Ton aus gebildet werden. In den folgenden Beispielen beziehen wir die Intervalle jedoch meist auf den (Stamm-) Ton c .

Dann sieht das, für harmonische Intervalle, so aus:

Prime

Sekunde

Terz

Quarte

Quinte

Sexte

Septe, Sept

Oktave

=

=

=

=

=

=

=

=

1

2

3

4

5

6

7

8

Melodische Intervalle können von unten nach oben oder umgekehrt gebildet weden. Wir sprechen dann von Ober- und Untersekunde (aufsteigende und absteigende Sekunde), von Ober- und Unterterz, usw. Mehr dazu in den folgenden Seiten


Damit nicht genug:

Vergleichen wir die Sekundabstände der einzelnen Stammtöne zueinander, so fallen unterschiedliche Grössenverhältnisse auf (deutlich sichtbar an der Aufteilung einer Klaviatur). Zwischen Sekundton und Stammton liegen zum Teil ein Halbtonschritt, zum Teil zwei Halbtonschritte (= Ganztonschritt):

 

Sekunden

a: Ganztonschritt                       b: Halbtonschritt



Auch hierzu mehr auf den folgenden Seiten.


Verantwortlich:  Marcel Cattin und Erika Riedo